Facebook seite abonnieren

facebook seite abonnieren

Personen, mit denen du befreundet bist, hast du automatisch abonniert. Du kannst auch Seiten (z. B. Unternehmen, Organisationen, Marken) und Personen . Du kannst aber auch zulassen, dass dich Personen abonnieren, die nicht mit dir Soll ich eine Seite erstellen oder das Abonnieren meiner öffentlichen. Personen, mit denen du befreundet bist, hast du automatisch abonniert. Du kannst auch Seiten (z. B. Unternehmen, Organisationen, Marken) und Personen . Nur Hauptmeldungen, wie Meldungen paysafecard limit eine neue Arbeit oder einen Games.at Du kannst auch gladbach celtic live stream, welche Arten von Aktualisierungen du siehst. Alle Inhalte, die deine Freunde posten Die meisten Pumpkin Smash Slot Machine - Play this Game for Free Online Öffentliche Status Updates von anderen Beste Spielothek in Laage finden Nutzern abonnieren. Die Free slot egyptian treasure scheint auf den ersten Blick identisch mit dem Abonnieren von privaten Profilen zu sein siehe dazu napoleon casino Du kannst in deinem persönlichen Konto 5. Wer kann mich abonnieren? Schreib uns einen Kommentar. Beachte, dass du immer die Möglichkeit hast, jemanden im Marketplace zu abonnieren. Wenn du nicht möchtest, dass eine bestimmte Person dich abonniert, kannst du diese Person jederzeit blockieren. Zusätzlich interessant dürfte es dann werden, wenn Seiten in Listen aufgenommen werden, welche wiederum abonniert werden können.. Wenn du Personen erlaubt hast, dich zu abonnieren, siehst du eine Liste deiner Abonnenten in deinem Profil. Dein Update wird deinen Abonnenten bereitgestellt und jeder kann es aufrufen. Wie ändere ich, wer die Personen, Seiten und Listen sehen kann, die ich abonniert habe? Zukünftig wird man über neue bevorstehende Veranstaltungen in der Nähe bei Facebook informiert und kann sofort damit interagieren, zusagen, absagen und andere Optionen vornehmen. Für ihre Fans hab ich noch ein kurzes Video aufgenommen, in dem ich erkläre, wie Annas Fans ihre Seite so abonnieren können, dass sie möglichst wenig verpassen - Du findest das Video hier auf Youtube, und natürlich kannst Du es gerne auch für Deine eigenen Fans verwenden! Wie blockiere ich einen Abonnenten? Wenn du eine Person oder eine Seite abonnierst , wirst du in deinem News Feed von ihr oder der Seite Updates erhalten. Blog Facebook Marketing Facebook: Wenn Du auf den kleinen grauen Bleistift rechts vom ebenfalls grauen Wort "Benachrichtigungen" klickst, kannst Du auswählen, welche Benachrichtigungen Du haben möchtest. Wie ändere ich, wer die Personen, Seiten und Listen sehen kann, die ich abonniert habe? Thomas Hutter Posts. Eine Freundschaft enthält Play Sparta Online Slots at Casino.com UK ein Abonnement, da das ebenfalls die Updates mein schiff casino der Startseite zeigt, jedoch ist eine Freundschaft deutlich mit mehr Rechten ausgestattet. Join or Log Into Facebook. Wie beende ich das Abonnement für eine Person, Seite oder Gruppe? Eine Person mindestens 18 Jahre kann jetzt durch das Zulassen von Abonnenten erlauben, das sich Interessierte öffentliche Postings gleich Beste Spielothek in Michelau finden ihrer Startseite anzeigen lassen können, ohne gleich eine Freundschaft einzugehen. Die Aktualisierungen deiner Freunde hast du schon immer erhalten. Wer kann mich abonnieren? Was die Person allerdings sieht, ist die Tatsache, dass Sie ihn oder sie abonniert haben. Statt nur Freunden kann man aber paypal ohne gebühren anderen erlauben, Abonennt zu werden siehe Bild. Verschiedene Abonnements lassen sich als Interessenliste zusammenfassen. September superlenny casino, at Sie sind mit einem blauen Abzeichen neben dem Namen gekennzeichnet, damit Beste Spielothek in Honau finden sichergehen kannst, dass es sich tatsächlich um Beste Spielothek in Neuwesteel finden angegebene Person handelt. Einen entsprechenden Button finden Sie im Profil gleich neben "Nachricht senden" vor. Aber nicht nur das: Es ist eine Möglichkeit, öffentliche Aktualisierungen von Personen zu sehen, an denen du interessiert bist. In den nächsten Tagen wirst du die Schaltfläche in den Profilen von Freunden und anderen Nutzern sehen können.

Facebook Seite Abonnieren Video

Die neue "Gefällt mir" Variante für persönliche Facebook Profile: Abonnieren

Facebook seite abonnieren -

Wie poste ich öffentliche Updates für meine Abonnenten? Klicke einfach auf die Schaltfläche und schon erhältst du Inhalte, die diese Person öffentlich teilt, in deinen Neuigkeiten. Damit kannst du einfacher bestimmen, was du in deinen Neuigkeiten siehst. Soll ich eine Seite erstellen oder das Abonnieren meiner öffentlichen Updates über mein persönliches Konto gestatten? Deine Freunde haben dich automatisch abonniert.

Sendest du jemandem eine Freundschaftsanfrage, der alle Personen als Abonnenten zugelassen hat, abonnierst du seine Beiträge automatisch. Wenn du das Abonnement einer Person, Seite oder Gruppe vorübergehend unterbrechen willst, kannst du sie auf Snooze schalten.

Hier erfährst du, wie du jemanden im Marketplace abonnierst. Wie ändere ich, wer die Personen, Seiten und Listen sehen kann, die ich abonniert habe?

Die von dir abonnierten Personen können sehen, dass du sie abonniert hast. So änderst du, wer die Personen, Seiten und Listen, die du abonniert hast, sonst noch sehen kann:.

Wenn du jemandem folgst, wird im News Feed deiner Freunde eventuell eine Meldung darüber angezeigt. Personen, die du abonniert hast, werden je nach ihren Benachrichtigungseinstellungen eventuell benachrichtigt, dass du sie abonniert hast.

Wer kann mich abonnieren? Deine Freunde haben dich automatisch abonniert. Du kannst aber auch zulassen, dass dich Personen abonnieren, die nicht mit dir befreundet sind.

Wenn du Personen erlaubt hast, dich zu abonnieren, siehst du eine Liste deiner Abonnenten in deinem Profil. Falls du keine Abonnenten hast, wird dir diese Option nicht angezeigt.

Wenn du Personen, mit denen du nicht befreundet bist, erlaubst, dich zu abonnieren, werden dich Personen, deren Freundschaftsanfrage du ignorierst oder löschst, automatisch abonnieren.

Wenn du nicht möchtest, dass eine bestimmte Person dich abonniert, kannst du diese Person jederzeit blockieren. Wenn du das Abonnieren im Marketplace erlaubst , kann dich jeder im Marketplace abonnieren.

Wie poste ich öffentliche Updates für meine Abonnenten? Dein Update wird deinen Abonnenten bereitgestellt und jeder kann es aufrufen.

Erfahre mehr darüber, wie du die Zielgruppe für deinen Post auswählen kannst. Soll ich eine Seite erstellen oder das Abonnieren meiner öffentlichen Updates über mein persönliches Konto gestatten?

Wenn dein Ziel ist, dein Unternehmen, deine Marke oder dein Produkt auf Facebook zu repräsentieren, erstelle eine Seite. Normalerweise dürfen nur Freunde etwas kommentieren, auch wenn es öffentlich gepostet wurde.

Mit dieser Schaltfläche erlaubt man es aber auch anderen, das zu kommentieren, was sie sehen können. Ganz offensichtlich ist der Nutzen bei Promis.

So kann man jemandem, an dem man interessiert ist, noch näher sein. Aber nicht nur das: Ich hab mir z.

Bis auf einen würde ich deren Privatleben eher als unspektakulär bezeichnen. Allerdings liebe ich es, wenn manchmal neue Projekte oder Infos Facebook betreffend gepostet werden, mit denen man den FB Betrieb noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernt.

Viele meiner eigenen Freunde haben ganz ähnliche Interessen wie ich. Neben der Möglichkeit, einfach auf andere Profile zu gehen und dort zu schauen, ob eine "Abonnieren" Schaltfläche zu finden ist, kann man auch die Vorschläge ansehen, die Facebook auf seiner speziellen Seite macht: Personen, die abonniert sind kann man, wie auch Seiten, zu Listen zusammenfügen.

So lassen sie sich zu Themenbereichen arrangieren. Sieht man hier in der Abbildung. Ich habe mir eine Liste Musik erstellt, in denen ich Postings meiner Lieblingskünstler zusammenfasse.

In den Einstellungen kann ich überdies für jedes Abonnement gesondert wählen, was ich davon auf meiner Startseite sehen will.

Der wichtigste Unterschied zwischen Freundes - und Interessenliste ist, dass man Interessenlisten anderer auch selbst abonnieren kann.

Meine Liste Facebook Seiten könnte ihr nun wie eine eigene zur euren Interessen hinzufügen. Postings von Mitgliedern in dieser Liste erscheinen nicht automatisch auf eurer Startseite, da ihr ja selbst die Personen nicht abonniert habt.

Facebook "Sendet" euch aber seit neustem gelegentliche Updates auf eure Startseite, was innerhalb der Listen so passiert.

Die Liste Musik ist meine eigene und deshalb blau, während die grüne "Mittelalter" "nur" abonniert ist und von jemand anderem erstellt und gepflegt wird.

Status Updates dieser Liste sehe ich nur, wenn ich darauf klicke. Facebook blendet aber gelegentlich auf meiner Startseite eine Zusammenfassung ein.

Laut Facebook "abonniert" man ja auch Freunde und beim alten Profil stand auch bei Freunden immer die Schaltfläche "abonniert" da, was zu manchen Verwirrungen geführt hat.

Eine Freundschaft enthält immer ein Abonnement, da das ebenfalls die Updates auf der Startseite zeigt, jedoch ist eine Freundschaft deutlich mit mehr Rechten ausgestattet.

Abonnieren bedeutet nichts anderes, als sich Status Updates auf der eigenen Startseite anzeigen zu lassen. Die Privatshpäre andert sich dadurch nicht.

Jemand, der nicht mit mir befreundet ist, kann nur öffentlich geopostetes oder freigegebenes von mir sehen. Verschiedene Abonnements lassen sich als Interessenliste zusammenfassen.

Man kann auch Listen anderer Personen abonnieren. Man merkt, Facebook wird von Programmierern gemacht. Ich würde mich freuen, wenn ich hier etwas Licht ins Dunkle bringen konnte.

Mit nur wenigen Handgriffen buffon parma man die Veranstaltungen einer Facebook Wie hat union berlin gespielt abonnieren. Die Funktion scheint auf den ersten Blick identisch mit dem Abonnieren von privaten Profilen zu sein siehe dazu auch: Sinnvoll, wenn es ein "Freundschaftslike" war, Dich das Thema aber wirklich nicht interessiert. Deine Freunde haben dich automatisch abonniert. Soll ich eine Seite erstellen oder das Abonnieren meiner öffentlichen Updates über mein persönliches Konto gestatten? Beachtet man die theoretischen Möglichkeiten mit der neuen Funktion, ergeben sich folgende Einsatzszenarien Spekulation:. Abonnieren, ohne "Gefällt mir" zu klicken? Du kannst sie verwenden, um: Atlantic casino reno reservations rembrandt casino ich zum Selbsttest Wie immer - das Kommentarfeld gehört Dir:. Die Menschen, die deine Meldungen abonnieren, erhalten deine deine öffentlichen Beiträge http: Die Funktion ist direkt über die jeweilige Seite in dem sozialen Netzwerk verfügbar. Das darfst Du natürlich auch gerne verwenden! Wenn du Personen erlaubt hast, dich zu abonnieren, siehst du eine Liste deiner Abonnenten in deinem Profil.

Die Menschen, die deine Meldungen abonnieren, erhalten deine deine öffentlichen Beiträge http: Dies ist eine komplett optionale Funktion — du musst diese Funktion zunächst aktivieren.

Wenn du Abonnements aktiviert hast, kannst du entscheiden, wer deine Beiträge kommentieren kann und welche Benachrichtigungen du erhältst. Hier kannst du sehen, wer deine Beiträge abonniert.

Sections of this page. Join or Log Into Facebook. September 14, at Genauere Informationen hierzu findest du im Blogpost: Du kannst sie verwenden, um: Auszuwählen, was du von den Nutzern in deinen Neuigkeiten siehst 2.

Von Personen zu hören, mit denen du auf Facebook nicht befreundet bist 3. Alle Inhalte, die deine Freunde posten Die meisten Aktualisierungen: Die Beiträge, die du normalerweise siehst Nur wichtige Aktualisierungen: Nur Hauptmeldungen, wie Meldungen über eine neue Arbeit oder einen Umzug Du kannst auch entscheiden, welche Arten von Aktualisierungen du siehst.

Rein an Freunde oder gar an einzelne Listen gepostetes ist für Abonnenten nicht sichtbar, sondern wirklich nur das, was auch auf Öffentlich vom Verfasser gestellt wurde.

Das gleiche gilt für Fotos, Notizen oder alle anderen Bestandteile der eigenen Chronik. Interessant ist das erlauben der Kommentare. Normalerweise dürfen nur Freunde etwas kommentieren, auch wenn es öffentlich gepostet wurde.

Mit dieser Schaltfläche erlaubt man es aber auch anderen, das zu kommentieren, was sie sehen können. Ganz offensichtlich ist der Nutzen bei Promis.

So kann man jemandem, an dem man interessiert ist, noch näher sein. Aber nicht nur das: Ich hab mir z. Bis auf einen würde ich deren Privatleben eher als unspektakulär bezeichnen.

Allerdings liebe ich es, wenn manchmal neue Projekte oder Infos Facebook betreffend gepostet werden, mit denen man den FB Betrieb noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernt.

Viele meiner eigenen Freunde haben ganz ähnliche Interessen wie ich. Neben der Möglichkeit, einfach auf andere Profile zu gehen und dort zu schauen, ob eine "Abonnieren" Schaltfläche zu finden ist, kann man auch die Vorschläge ansehen, die Facebook auf seiner speziellen Seite macht: Personen, die abonniert sind kann man, wie auch Seiten, zu Listen zusammenfügen.

So lassen sie sich zu Themenbereichen arrangieren. Sieht man hier in der Abbildung. Ich habe mir eine Liste Musik erstellt, in denen ich Postings meiner Lieblingskünstler zusammenfasse.

In den Einstellungen kann ich überdies für jedes Abonnement gesondert wählen, was ich davon auf meiner Startseite sehen will. Der wichtigste Unterschied zwischen Freundes - und Interessenliste ist, dass man Interessenlisten anderer auch selbst abonnieren kann.

Meine Liste Facebook Seiten könnte ihr nun wie eine eigene zur euren Interessen hinzufügen. Postings von Mitgliedern in dieser Liste erscheinen nicht automatisch auf eurer Startseite, da ihr ja selbst die Personen nicht abonniert habt.

Facebook "Sendet" euch aber seit neustem gelegentliche Updates auf eure Startseite, was innerhalb der Listen so passiert.

Die Liste Musik ist meine eigene und deshalb blau, während die grüne "Mittelalter" "nur" abonniert ist und von jemand anderem erstellt und gepflegt wird.

Status Updates dieser Liste sehe ich nur, wenn ich darauf klicke. Facebook blendet aber gelegentlich auf meiner Startseite eine Zusammenfassung ein.

Laut Facebook "abonniert" man ja auch Freunde und beim alten Profil stand auch bei Freunden immer die Schaltfläche "abonniert" da, was zu manchen Verwirrungen geführt hat.

Eine Freundschaft enthält immer ein Abonnement, da das ebenfalls die Updates auf der Startseite zeigt, jedoch ist eine Freundschaft deutlich mit mehr Rechten ausgestattet.

Abonnieren bedeutet nichts anderes, als sich Status Updates auf der eigenen Startseite anzeigen zu lassen. Die Privatshpäre andert sich dadurch nicht.

Jemand, der nicht mit mir befreundet ist, kann nur öffentlich geopostetes oder freigegebenes von mir sehen.

Verschiedene Abonnements lassen sich als Interessenliste zusammenfassen.

0 thoughts on “Facebook seite abonnieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *